HomeBriefe von Friedrich SchillerBriefwechsel mit Gottfried Körner

Briefwechsel mit Gottfried Körner

Gottfried Körner, Silberstiftzeichnung, 1784Christian Gottfried Körner (1756–1831) war ein Jurist und Schriftsteller. Er war einer der vertrautesten und einflussreichsten Freunde und Förderer Schillers. In großer finanzieller Notlage wurde Schiller 1785 in Leipzig von Körner aufgenommen. Schiller wohnt von da an zeitweise auf Körners Weinberg in Loschwitz bei Dresden und teils in Dresden selbst. Der geistige Austausch mit Körner war Schiller besonders wichtig. Schillers philosophische Briefe gehen teils wörtlich aus den Briefen an Körner hervor. Auf Anregung von Körner schrieb Schiller das Gedicht An die Freude für die Freimaurerloge. Anlässlich der Hochzeit widmete Schiller die Ode an die Freude seinem Freund Körner und dessen Ehefrau.

Die Briefe in chronologischer Reihenfolge