HomeZitate

Zitate und Sprüche von Friedrich Schiller

Die schönsten Zitate und Sprüche von Friedrich Schiller in einer großen Auswahl aus Dramen, Schriften und anderen Werken, geordnet nach Schlagworten und Werken
Zitate sortieren nach:

Da steh‘ ich, ein entlaubter Stamm!

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 153 Durchschnitt: 2.3)

Lebe mit deinem Jahrhundert, aber sei nicht sein Geschöpf.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 143 Durchschnitt: 2.6)

Und diese Flamme brenne in deinem Busen, bis die Ewigkeit grau wird!

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 81 Durchschnitt: 2.5)

Du hast mir eine kostbare Stunde gestohlen, sie werde dir an deinem Leben abgezogen!

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 66 Durchschnitt: 2.4)

Ein guter Gedanke stählet des Mannes Herz.

Bewertung:
(Stimmen: 61 Durchschnitt: 2.5)

Wer nichts waget, der darf nichts hoffen.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 59 Durchschnitt: 4.4)

Es ist der Geist, der sich den Körper baut.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 59 Durchschnitt: 4.4)

Alles lebt, um traurig wieder zu sterben. Wir interessieren uns nur darum, wir gewinnen nur darum, daß wir wieder mit Schmerzen verlieren.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 59 Durchschnitt: 3.3)

Drum prüfe, wer sich ewig bindet,
Ob sich das Herz zum Herzen findet.
Der Wahn ist kurz, die Reu‘ ist lang.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 55 Durchschnitt: 4.4)

Verbunden werden auch die Schwachen mächtig.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 48 Durchschnitt: 4.2)