HomeZitateMaria Stuart

Zitate aus »Maria Stuart« von Friedrich Schiller

Ausgewählte Zitate und die bekanntesten Sprüche aus »Maria Stuart« von Friedrich Schiller.
Zitate sortieren nach:

Nicht Stimmenmehrheit ist des Rechtes Probe.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 22 Durchschnitt: 4.2)

Was man nicht aufgibt, hat man nie verloren.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 19 Durchschnitt: 4.3)

Laß mich ein Kind sein, sei es mit.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 18 Durchschnitt: 4.3)

Ein tiefer Sinn wohnt in den alten Bräuchen.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 15 Durchschnitt: 4.1)

Denn ein gebrechlich Wesen ist das Weib.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 15 Durchschnitt: 3)

Ich bin besser als mein Ruf.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 12 Durchschnitt: 4)

Vor Tische las man’s anders.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 12 Durchschnitt: 3.8)

Nicht Strenge legte Gott ins weiche Herz des Weibes.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 9 Durchschnitt: 3.6)

Spart mir den Anblick seiner rohen Sitten.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 8 Durchschnitt: 4)

Der Ring macht Ehen – und Ringe sind’s, die eine Kette machen.

Zitatkategorie:
Bewertung:
(Stimmen: 7 Durchschnitt: 3.9)