HomeBriefwechsel Schiller-Goethe1800692. An Goethe, 1. Januar 1800

692. An Goethe, 1. Januar 1800

Bewertung:
(Stimmen: 4 Durchschnitt: 2)

(Weimar, 1. Jan. 1800.)

Ich begrüße Sie zum neuen Jahr und neuen Seculum und hoffe zu vernehmen, daß Sie es gesund angetreten haben. Werden Sie in die Oper gehen? So kann ich Sie dort vielleicht sehen, denn ich bin Willens mir heute eine Zerstreuung zu machen. Vohs und Haide waren eben bei mir, sie machen kein groß Rühmen von dem Gustav Wasa und einzelnen Details nach zu urtheilen muß das Stück greuliche Motive enthalten.

Leben Sie recht wohl. Meine Frau sagt Ihnen den schönsten Gruß zum neuen Jahr.

Sch.