HomeBriefeBriefwechsel mit Gottfried Körner

Kategorie: Briefwechsel mit Gottfried Körner

Schiller an Gottfried Körner, 10. Februar 1785

Mannheim den 10. Februar [Donnerstag] 85. Unterdessen, daß die halbe Stadt Mannheim sich im Schauspielhaus zusammendrängt, einem Auto da Fé über Natur und Dichtkunst – einer großen Opera – beizuwohnen, und sich an den Verzukungen dieser a... mehr

Schiller an Gottfried Körner, März 1785

Mannheim Mitte März 1785. Nur mit 2 Worten Dank, mein Bester, für Ihre Freundschaft, für die edle Aufnahme der Meinigen. Mein Herz ist voll. Ich mag meine Empfindung nicht durch Redseligkeit erkälten. Tausendmal küssen Sie unsere lieben M... mehr

Schiller an Gottfried Körner, 7. Mai 1785

Leipzig d. 7. Mai [Sonnabend] 85. Könnte meine herzliche Achtung für Sie, mein bester, noch viele höhere Grade zählen, so hätte sie zuverläßig durch Ihren lezten Brief den höchsten erreicht. Ihr edles Herz lernte ich frühzeitig lieben, ih... mehr

Schiller an Gottfried Körner, 3. Juli 1785

Golis am 3. Julii [Sonntag] 85. Ich habe Lust, Dir heute recht viel zu schreiben, denn mein Herz ist voll. Ohnedem wirst Du mich vielleicht diesen Nachmittag unterwegs erwarten, und weil ich diese Hoffnung nicht erfüllen kann, so soll wenigstens ... mehr

Schiller an Gottfried Körner, 11. Juli 1785

am 11. Julius [Montag] 85. Du hast recht, lieber Körner, wenn Du mich wegen der Bedenklichkeiten tadelst, die ich hatte, Dir meine Verlegenheit zu gestehen. Ich fühle es mit Beschämung, daß ich unsere Freundschaft herabseze, wenn ich neben ihr... mehr

Schiller an Körner und Minna, 7. August 1785

[Leipzig d. 7 August [Sonntag] 1785]. Meine Theuersten! An dem Morgen des Tages, der Euch gränzenlos glüklich macht, bete ich freudiger zu der Allmacht. Wünschen kann ich euch nichts mehr. Jezt habt Ihr ja Alles. Euer Glük zu vergrößer... mehr

Schiller an Gottfried Körner, 6. September 1785

Gohlis, 6. September [Dienstag] 1785. Endlich einmal wieder einen Brief. Es ist der erste, den ich seit meiner Zurükkunft von Hubertsburg schreibe, und der muß nothwendigerweise an Euch seyn. Huber wird Dich, liebster Körner, meinen Unfall h... mehr

Schiller an Gottfried Körner, 10. September 1785

Sonnabends d. 10. 7br. 85. Diesen Abend, punkt 6 Uhr, erhalte ich Deinen Brief, und in eben dem Augenblik kommt D. Albrecht1 und macht mir Hoffnung, daß ich morgen früh 4 Uhr mit ihm nach Dresden reisen könnte, wenn wir zusammen extrapost nähm... mehr

Schiller an Gottfried Körner, 12. September 1785

[Dresden. 12. Sept. [Montag] 1785.] v. goldnen Engel nro. 4, Eine Treppe Guten morgen in Dresden lieber Körner! Die vorige Nacht um 12 Uhr kam ich hier an. Meinen Brief vom 10. Sept. hast Du hoffentlich erhalten. Da ich nicht weiß, ob Du in ... mehr

Schiller an Gottfried Körner, 15. April 1786

Dresden d. 15. April [Sonnabend] 1786. Ich möchte Dir heute so gerne viel schreiben, meine Gedanken sind Dir so nahe, und doch wird es, fürchte ich, bei mir eintreffen, was Du neulich gelesen hast: „Schlimm, daß der Gedanke erst in die El... mehr