HomeInhaltsangabeDie Jungfrau von Orleans

»Die Jungfrau von Orleans« von Friedrich Schiller – Zusammenfassung, Inhaltsangabe, Entstehung

Seite 2 von 4
Bewertung:
(Stimmen: 161 Durchschnitt: 4.2)

Inhaltsangabe zur »Jungfrau von Orleans«

Personen

Schiller lässt in seinem Stück einen ganzen Stab an Personen auftreten. Hier sollen nur die wichtigsten genannt werden:

Johanna, die Jungfrau von Orleans

Ihre Familie und Freunde:

Thibaut d’Arc, ein reicher Landmann
Margot, Schwester von Johanna
Louison, Schwester der Johanna
Raimond
, Verehrer und treuer Freund Johannas

Im französischen Lager:

Karl VII., König von Frankreich
Agnes Sorel, Geliebte von König Karl
Graf Dunois, Graf von Orleans
La Hire
Du Chatel

Im englischen Lager:

Talbot, Feldherr der Engländer
Königin Isabeau, Mutter von König Karl VII.
Philipp der Gute, Herzog von Burgund
Lionel, englischer Offizier

Außerdem:

Erzbischof von Reims
Ein schwarzer Ritter

Prolog

Karl VII., Charakter aus dem Schiller-Drama Die Jungfrau von Orleans, Zeichnung von Friedrich Pecht, 1859

Karl VII., Charakter aus dem Schiller-Drama „Die Jungfrau von Orleans“, Zeichnung von Friedrich Pecht, 1859

Thibaut d’Arc möchte seine drei Töchter so schnell wie möglich verheiraten. Er ist besorgt wegen des möglichen Einmarsches der Engländer. Seine jüngste Tochter Jeanne d’Arc lehnt eine Hochzeit aber ab. Sie ist anders als die anderen. In einem Monolog berichtet sie von ihrem göttlichen Auftrag. Sie will ein religiöses Leben führen und möchte die Franzosen gegen die Engländer zum Sieg führen. Johannas Vater jedoch, dessen christlicher Glauben heidnische Züge aufweist, glaubt, dass sie zum Bösen verführt wurde.

1. Aufzug

Der Kampf Frankreichs scheint aussichtslos. König Karl VII. resigniert, die Gelder gehen aus und die Burgunder haben sich mit den Engländern verbündet. Da erreichen den König Berichte über Johanna, die einen Sieg auf dem Schlachtfeld erringen konnte. Ihre bloße Erscheinung soll Furcht im Lager der Gegner gesät haben. Da erscheint die siegreiche Jungfrau im Lager des Königs, wo er sie prüfen möchte. Er tauscht seinen Platz mit Graf Dunois. Doch Johanna bemerkt dies sofort. Sie berichtet dem überzeugten König von ihrer heiligen Mission, die sie in Keuschheit erfüllen will. Dem König verspricht sie, ihn zur Krönung nach Reims zu führen.

Talbot, Charakter aus dem Schiller-Drama Die Jugnfrau von Orleans, Zeichnung von Friedrich Pecht, 1859

Talbot, Charakter aus dem Schiller-Drama „Die Jungfrau von Orleans“, Zeichnung von Friedrich Pecht, 1859

2. Aufzug

Die Briten mussten schwere Verluste hinnehmen. Auch sie sind erstaunt über die außerordentliche Macht von Johanna. Im Lager der Briten kommt es zum Streit zwischen dem Offizier Talbot, dem Feldherren Lionel und Philipp dem Guten, der Herzog von Burgund.

Die Franzosen dringen unterdessen in das Lager ein und töten zahlreiche Engländer. Johanna bekennt sich zu ihrem Vaterland und tötet erbarmungslos den wehrlosen Soldaten Montgomery. Andere gegnerische Soldaten sind auf der Flucht und werden von Talbot getötet. Johanna begegnet während des Kampfes auch dem Herzog von Burgund, den sie mit Überredungskunst auf die französische Seite ziehen kann. Die Offiziere La Hire und Dunois kann sie mit dem Herzog versöhnen.

Dieser Beitrag besteht aus 4 Seiten:

Kommentare

    1. Laura, vielleicht ist es am Besten, du liest die Zusammenfassung – so lang ist die nicht, dann entdeckst du eine Reihe von Schlüsselstellen, mit denen du dich befassen könntest. Dazu gehören beispielsweise die Stellen, wo Johanna ihren göttlichen Auftrag empfängt … oder wo sie dem schwarzen Reiter begegnet… oder wo sie bei der Krönung des Königs mit sich hadert und von ihrem Vater verraten wird … Im Grunde genommen wird alles in diesem Drama einzig von Johanna bewegt… Es sollte dir also leicht fallen, die Eckpunkte zu erkennen.

Sag was oder frag was!