HomeCharakterisierungKabale und LiebeCharakterisierung Kammerdiener aus Schillers »Kabale und Liebe«

Charakterisierung Kammerdiener aus Schillers »Kabale und Liebe«

Bewertung:
(Stimmen: 42 Durchschnitt: 3)

Ein ganz anderer Charakter als die Kammerzofe der Lady Milford ist der Kammerdiener. Obwohl an einem sittenlosen Hofe beschäftigt, ist er doch aufrichtig geblieben. Die Verhältnisse wahrheitsgemäß zu schildern, ist ihm ein Bedürfnis. Da er aber nicht zu schmeicheln versteht, hat er auch keinen Gönner. Weil er sein Gewissen nicht mit einer ungerechten Bevorzugung belasten will, wirft er der Lady Milford ihre Geldbörse zurück. Lieber begnügt er sich, seinen Trost in der Religion zu suchen. Die göttliche Gerechtigkeit wird ja nicht ewig schlummern.