HomeCharakterisierungDie RäuberCharakterisierung Pastor Moser aus Schillers »Die Räuber«

Charakterisierung Pastor Moser aus Schillers »Die Räuber«

Bewertung:
(Stimmen: 16 Durchschnitt: 3.6)

Als Pfaffengewäsch möchte Franz auch die Reden des würdigen Pastors Moser betrachten, der in seiner Ehrfurcht und Menschengefälligkeit ein Diener Gottes in der edlen Bedeutung des Wortes ist. Mit psychologischem Scharfsinn versteht er es, dem mit ihm diskutieren Bösewicht Franz die geheimsten Tiefen seines Inneren auszustellen. Mit Ernst mahnenden Worten stellt Pastor Moser ihn vor den Richterstuhl seines eigenen Gewissens. Es ist bekannt, dass Schiller in diesem Charakter seinen ehemaligen Lehrer, dem Pastor Moser, der ihn in Lorch bei Schwäbisch-Gmünd den ersten Unterricht in Latein erteilt hatte und durch dessen Einwirkung bei ihm auch die erste Neigung zum Studium der Theologie erwachte, ein ehrendes Denkmal gesetzt hat, ein Denkmal, das uns umso bedeutungsvoller erscheinen muss, als es uns mit manchem Schroffen und Widerwärtigen in dem Stück versöhnt.