HomeBriefesonstige BriefeSchiller an Adolf von Knigge, 14. April 1784

Schiller an Adolf von Knigge, 14. April 1784

Bewertung:
(Stimmen: 0 Durchschnitt: 0)

Mannheim am 14. Aprils 84.

Sehen Sie es als eine schriftstellerische Eitelkeit an, daß ich Sie nunmehr beim Worte faße und Sie zu Kabale und Liebe einlade. Wenn mir nicht an einigen angenehmen Augenbliken, die ich bei dieser Gelegenheit in Ihrer Gesellschaft gewinne, zu viel gelegen wäre, so würde ich mir diese Freiheit niemals erlaubt haben.

Solten Sie vielleicht auch ein Zeuge des unglüklichen Brandes gewesen seyn, der die Erwartung des Herrn Hemmers in die Luft genommen, so bedauerte ich mich, Sie verfehlt zu haben; desto willkommener wird es mir seyn, wenn Sie morgen meinen sehnlichen Wunsch befriedigen und meinem Stük eine vorzüglichen Kenner mehr gewähren werden. In der ungedultigen Erwartung Ihrer und Ihrer Freunde Gegenwart verharre ich hochachtungsvoll

Ew. Hochwohlgebohren ganz gehorsamster

D. Schiller.